Vincent
Lübeck
Gymnasium
Stade

Wahl des Themas

Projektwoche 2021
Wahl des Themas

Bis zum 9. März wurden die folgende Themen­vor­schlä­ge an den Pro­jekt­wo­chen­aus­schuss ab­ge­ge­ben, sie stehen somit am 1. Juli zur Wahl. An­sprech­part­ner ist Herr Wausch­kies.

1. Klima und Umweltschutz

Die Schülerinnen und Schüler sollen ge­mein­sam in ihren Grup­pen kli­ma­spe­zi­fi­sche Pro­jek­te er­ar­bei­ten. Die­se kön­nen und sol­len sich nicht nur auf die ak­tu­el­le La­ge des Kli­ma­wan­dels be­zieh­en, son­dern eben­falls auf den Kli­ma­schutz, den Um­gang mit die­sem The­ma in an­der­en Kul­tur­en und in der Ge­schich­te. Zu­sätz­lich kön­nen Lös­ungs­an­sätze, ins­be­son­de­re zum Er­rei­chen von Kli­ma­neu­tra­li­tät an un­se­rer Schule, an­ge­bo­ten wer­den. Mögliche Projekte

2. Manipulation und Wertewandel

Unser Ver­halten, Den­ken und Füh­len we­rden von klein auf be­ein­flusst. Po­li­tik, Wer­bung, Me­di­en und unser so­zi­al­es Um­feld lenken uns jeden Tag in neue Rich­tun­gen. Doch wie funk­ti­on­iert das? Wie kann man selbst andere Men­schen im Sinne be­wegen und wie sich selbst gegen ne­ga­tive Ein­flüs­se schützen? Und was ist richtig – was falsch? An welchen Maßstäben messen wir das Handeln an­der­er und unser ei­ge­nes? Wel­che Wer­te gelten (noch) – und wie ver­ändern sich diese? Mögliche Projekte

3. Vergessene Probleme

Wir laufen durch die Welt mit ge­schlossenen Augen; wir sehen das, was wir sehen wol­len. Das Offen­sicht­li­che wird über­sehen und oft ver­gessen. Die Medien machen uns auf Pro­bleme auf­merk­sam, den­noch be­kommen viele Pro­ble­me, über die man spre­chen müsste, zu wenig Auf­merk­sam­keit. Solche gilt es auf­zu­de­cken. Wir wol­len Wege fin­den, um die Welt ein biss­chen bes­ser zu ma­chen, aber auch Pro­ble­me in den Fo­kus rücken, die man ver­gessen hat. Mögliche Projekte

4. Zukunft

Wie sieht eure per­sön­li­che Vi­sion von Zu­kunft aus? Welche Zu­kunfts­ge­dan­ken leiten euren Blick auf die Welt? Die Aus­ein­an­der­setz­ung mit dem Thema „Zu­kunft“ kon­fron­tiert die Schüler*innen mit in­di­vi­du­el­len und glo­ba­len Zu­kunfts­ängs­ten, sie macht aber auch neu­gier­ig auf Vi­si­onen einer guten Welt und wird sie sen­si­bi­li­sie­ren für ihre eigene Ver­ant­wort­ung, ohne die „Zu­kunft“ nur schwer ge­dacht wer­den kann. Mögliche Projekte

5. Wer an der Küste bleibt, kann keine neuen Ozeane entdecken

Vor 500 Jahren war Fer­di­nand Ma­gellan ein Vor­bild seiner Ge­ner­a­ti­on. Mit seiner Fahrt ins Un­ge­wisse, der ersten Welt­um­se­gel­ung, be­wies er, dass die Erde rund und keine Scheibe ist. In der Pro­jekt­wo­che sol­len sich die Be­teil­ig­ten auf „Ent­deckungsreise“ be­geben und neue Mög­lich­kei­ten, We­ge und Ver­bin­dun­gen fin­den. Mögliche Projekte

6. Fest der Kulturen

Auf der ganzen Welt gibt es unterschiedliche Kulturen. Jede von ihnen ist einzigartig und entwickelt eigene Traditionen und Rituale. Doch wo genau liegen die Unter­schiede? In der heutigen Welt sind ein multi­kultureller Aus­tausch und ein ge­mein­sa­mes Zu­sam­men­leben von gro­ßer Be­deut­ung. Da­rum ist es wich­tig, andere Kul­tu­ren zu ver­steh­en und sie ken­nen­zu­ler­nen. Dies soll In­halt dieser Pro­jekt­wo­che sein und den Schü­lern über­mit­telt wer­den. Mögliche Projekte

7. Die Praxis des Alltags

Die Projektwoche soll in eintägigen Workshops verschiedene im Alltag benötigte Techniken und Abläufe zeigen und vermitteln, so dass jede(r) SchülerIn die Möglichkeit hat, sich in mehreren Gebieten praxisorientierte Fertigkeiten zu erarbeiten. In der Schule wird Vieles gelehrt und gelernt, aber oft kommen Fertigkeiten und Fähigkeiten, die wir im Alltag brauchen oder gebrauchen könnten, zu kurz. Alte Kulturtechniken geraten in Vergessenheit und könnten so wieder „wiederbelebt“ werden. Mögliche Projekte